x
Wir respektieren Ihren Datenschutz - Bitte lesen dazu Sie unsere Datenschutzerklärung

Warum Cookies? Einfach weil sie helfen, die Webseite nutzbar zu machen, Ihre Browsererfahrung zu verbessern, Sie von anderen Nutzern zu unterscheiden und um relevante Informationen zu zeigen, die auf Ihre Interessen zugeschnitten sind. Klicken Sie auf „Akzeptieren und fortfahren", um die Cookies zu akzeptieren.
 
Akzeptieren und fortfahren

Zahntechnik von A-Z. Hier finden Sie alles!


  • Langzeitprovisorien
  • Laserschweißen

Langzeitprovisorien

In unserem Glossar erfahren Sie alles rund um festsitzenden sowie herausnehmbaren Zahnersatz und die verschiedenen Herstellungsmöglichkeiten. Wir informieren Sie über aktuelle Technologien und die Wichtigkeit einer engen Zusammenarbeit zwischen Zahnarzt und Zahntechniker.

Gut versorgt zu jedem Zeitpunkt

In manchen Fällen zieht sich eine prothetische Therapie über einen längeren Zeitraum hin.  Dies ist zum Beispiel bei komplexen Behandlungen, nach der Zahnextraktion oder bei Implantaten der Fall. Damit der Patient während der Therapie nicht mit einer Zahnlücke leben muss, werden im Dentallabor Langzeitprovisorien angefertigt.

Das vom Zahntechniker hergestellte Langzeitprovisorium erfüllt alle Parameter eines funktionstüchtigen Zahnersatzes. Der Patient kann mit dem Provisorium problemlos essen, sprechen etc. Auch optisch ist für den Laien fast kein Unterschied zum echten Zahn erkennbar. Das Provisorium kann aber noch weitere wichtige Aufgaben erfüllen. Der Patient erhält einen „Vorgeschmack“ auf den definitiven Zahnersatz und kann sich an die Situation gewöhnen. Änderungswünsche können dem Zahnarzt oder Zahntechniker übermittelt werden und fließen bei der Herstellung des richtigen Zahnersatzes ein.

Laserschweißen

In unserem Glossar erfahren Sie alles rund um festsitzenden sowie herausnehmbaren Zahnersatz und die verschiedenen Herstellungsmöglichkeiten. Wir informieren Sie über aktuelle Technologien und die Wichtigkeit einer engen Zusammenarbeit zwischen Zahnarzt und Zahntechniker.

Für ewige Verbundenheit

Laserschweißen (kein Lot) ist ein modernes Fügeverfahren, bei dem Materialien dauerhaft miteinander verbunden werden. Dies ist bei der Herstellung bestimmter Zahnersatz-Arten notwendig, zum Beispiel bei Reparaturen, Kombinations- oder Modellgussprothesen. Der Zahntechniker verwendet Laserlicht, um metallische Bauteile zu vereinen.

Das moderne Laserlicht ersetzt in vielen Dentallaboren zunehmend die konventionelle Methode des Lötens oder Schweißens. Mit dem Laser ist eine präzise sowie langlebige Verbindung metallischer Bauteile möglich. Somit können Metalle ohne Lot (Fremdmetall) – also nur mit dem Original-Material  – zusammen gefügt werden. Ein Vorteil ist die Biokompatibilität. Das Dentallabor benötigt ein spezielles, hochwertiges Laserschweißgerät. Der geschulte Zahntechniker kann mit dieser innovativen Technologie punktgenau einzelne Bauteile zusammenfügen.




 
 
Sie haben Fragen zum Zahnersatz?
Jetzt bei meisterlabore.de den richtigen Ansprechpartner in einem Dentallabor in Ihrer Nähe finden.
Schnelle Umkreissuche

Suche nach Spezialgebieten

Umfangreiches Expertenwissen

Detaillierte Information zum Meisterlabor

Informationen zum Zahnersatz aus erster Hand

 
 

Finden Sie zahntechnische Meisterlabore in Ihrer Nähe


 

 

 

 

Kontakt

So erreichen Sie uns
Die Service Hotline
069 66 55 86 66
berät. informiert. verbindet.

Hauptnavigation

Alle wichtigen Punkte auf einen Blick
powered by page-man.com